Europäisches Netzwerk Aus- und Weiterbildung in Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (ENETOSH)

Bild: DGUV/Kati van der Seylberg

Das Europäische Netzwerk Aus- und Weiterbildung in Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit - ENETOSH (European Network Education and Training in Occupational Safety and Health) - fördert die Integration von Sicherheit und Gesundheit auf allen Ebenen des Bildungssystems.

Der Leitgedanke von ENETOSH ist, durch eine alle Lebensphasen umfassende Integration von Sicherheit und Gesundheit in Lernprozesse die Qualität der Aus- und Weiterbildung zu verbessern und eine Grundlage dafür zu schaffen, dass sich eine Kultur der Prävention entwickeln und somit die Vision Zero Realität werden kann.

Über einen Zeitraum von nunmehr 17 Jahren haben die Mitglieder von ENETOSH mehr als 1000 Beispiele Guter Praxis der Integration von Sicherheit und Gesundheit in die allgemeine und berufliche Bildung aus 54 Ländern zusammengetragen.

Das Netzwerk zeichnet sich durch drei Merkmale aus:

  1. Es schlägt eine Brücke zwischen Arbeitsschutz und Bildung. Hierfür spricht es Vertreter aus Politik, Forschung und Praxis aus den Bereichen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, Bildung und öffentliche Gesundheit an.
  2. Es stellt eine Plattform für den globalen Wissenstransfer zur Verfügung. Dies erfolgt über
    1. die Internetseite des Netzwerkes: www.enetosh.net
    2. auf analogen und virtuellen Veranstaltungen. Seit 2005 hat ENETOSH 23 internationale Veranstaltungen durchgeführt
    3. mit Hilfe von Veröffentlichungen (Reports, Newsletter, Factsheets)
    4. zudem unterstützen 26 ENETOSH Botschafter den Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch auf nationaler Ebene.
  3. ENETOSH hat eine niedrige Zugangsschwelle; minimale Bürokratie und eine vielfältige Mitgliedschaft mit einem breiten Spektrum an Fachwissen und Erfahrungen. Darüber hinaus arbeitet ENETOSH mit internationalen Organisationen wie der IAO, EU-OSHA, IVSS und IOHA zusammen.

ENETOSH verfügt über 102 Mitglieder in 39 Ländern, davon 88 institutionelle und 14 individuelle Mitglieder. Koordiniert wird das Netzwerk vom Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG).

Die Arbeit von ENETOSH folgt einem strategischen Ansatz mit strategischen Zielen, operativen Vorgaben und Indikatoren sowie Maßnahmen, die in einem Aktionsplan beschrieben sind (Strategischer Rahmen 2021-2025).

In den Jahren 2005 bis 2007 wurde die Gründung des Netzwerkes mit Mitteln der Europäischen Kommission gefördert (LEONARDO DA VINCI, 146 253).

ENETOSH ist ein offenes Netzwerk! Werfen Sie einen Blick in unser "Who is Who" oder werden Sie Mitglied im Netzwerk: www.enetosh.net


Ansprechperson

Dr. Ulrike Bollmann
Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG)
Stabsstelle Internationale Kooperationen
Tel.: +49 30 13001-2111
mobil: +49 162 4064 235